Wie finde ich meine Schlafposition?
Damit wir die richtige Wahl beim Kauf einer Matratze treffen, ist unsere Liegeposition ausschlaggebend damit die Matratze zu unserem Schlafverhalten passt. Welche Schlafposition wir Nachts einnehmen ist nicht immer ganz klar. Im Durchschnitt braucht der Europäer 7 Minuten bis er einschlafen kann. Rund 68% der Europäer liegen am liebsten auf der Seite,von den sogenannte Bauchschläfer gibt es 17% und nur gerade 7% schlafen auf dem Rücken. Dadurch, dass wir uns im Schlaf bewegen, passiert es oft, dass wir am Morgen in einer ganz anderen Position erwachen als wir am Abend eingeschlafen sind. Damit Sie Ihre Schlafposition herausfinden können,legen Sie sich hin und fühlen Sie in welcher Liegeposition Sie sich am besten fühlen. Mögen sie es Arme und Beine von sich zu strecken?Liegen Sie lieber zusammengerollt in der Embryonalstellung?Oder halten Sie Ihr Kissen mit beiden Händen fest während Sie auf dem Bauch liegen? Es spielt keine Rolle wie sie Liegen, wichtig ist: Die richtige und individuelle Balance zwischen Unterstützung und Druckentlastung in jeder Liegeposition zu finden. Wir haben Ihnen für die verschiedenen Schlafgewohnheiten ein paar Empfehlungen zusammengestellt.

Seitenschläfer

Als Seitenschläfer sind die Arme stützend unter das Kopfkissen gelegt und die Beine angewinkelt für eine stabile Schlafposition. Diese Liegeposition kennen viele, da sie von beinahe allen ausgeübt wird. Für einen regenerierenden Schlaf ist es wichtig, dass die Wirbelsäule eine gerade Linie bildet und Ihre Schulter gut in der Matratze einsinken kann. Damit Sie Ihrem Rücken eine orthopädisch ideale Position ermöglichen, brauchen Sie einen gut eingestellten Lattenrahmen und eine auf Sie abgestimmte, passenden Matratze. Somit haben Sie für sich das perfekte Schlafsystem. Am besten eignen sich für Seitenschläfer Matratzen mit einer soften Schulterkomfortzone und einem stabilen Taillenbereich. Durch ihre hohe Druckentlastung im Schulterbereich und die Stützung im Lendenwirbelbereich ist diese Matratze ideal für jeden Seitenschläfer.

Unsere Empfehlungen

Aktivschläfer

Wenn Sie sich in verschiedenen Schlapositionen wohl fühlen, gehören Sie zu den Schlafpositionnenwechslern. Sie fühlen sich in unterschiedlichen Schlafpositionen wohl und favorisieren daher keine der oben genannten Schlafpositionen. Daher kann es sein, dass Sie heute als Seitenschläfer einschlafen und morgen als Rückenschläfer erwachen und am Abend darauf am liebsten auf dem Bauch einschlafen und sich dabei sehr wohl fühlen. Daher ist es für Aktivschläfer sehr wichtig, darauf zu achten, dass die Matratze eine sehr gut stützenden Mittelzohne aufweist und die Schulterzone sehr soft ist, damit die Schulter auch richtig tief einsinken kann. Menschen die sich für keine Schlafposition entscheiden können, sagt man nach, dass sie zu den"Machern" gehören und ab und zu eine eher chaotische Lebensweise an den Tag legen.
Unsere Empfehlungen

RÜCKENSCHLÄFER

Die Arme liegen neben dem Körper die Beine sind ausgestreckt und gerade und der Kopf liegt ebenfalls gerade auf dem Kissen. Das ist die Schlafposition eines Rückenschläfers. Damit man so schlafen kann ist eine gute Matratze Voraussetzung, die den Rücken und eventuelles Hohlkreuz gut unterstütz und dadurch den Rücken und den Nacken gut entspannt. Das A und O für den Rückenschläfer ist eine gut ausgewogene Festigkeit der Matratze, welche den Lenden-Wirbelsäulenbereich optimal unterstützt. Selbstbewussten und starken Persönlichkeiten sagt man nach, dass sie Rückenschläfer sind.

Unsere Empfehlungen

Bauchschläfer

Mit dem Kopf seitlich auf dem Kissen, den einen Arm angewinkelt den anderen an der Seite vom Körper und das eine Bein angewinkelt - so schläft der Bauchschläfer. Es gibt keine kompliziertere Art zu Schlafen für den Rücken und den Nacken weshalb auch gerne davon abgeraten wird. Ein Bauchschläfer sollte immer darauf achten, dass er ein möglichst dünnes Kissen als Kopfunterlage benützt, damit der Nacken nicht zu stark überdehnt wird und eine Matratze, die vor allem den Bereich vom unteren Bauch sehr gut unterstützt. Eine feste Mittelzone bei der Matratze verhindert ein zu starkes Absinken in ein Hohlkreuz. Der Bauchschläfer soll zu Eigensinnigkeit und Dickköptigkeit neigen aber auch Durchsetzungsvermögen und Zielorientiertheit wird im nachgesagt.

Unsere Empfehlungen
Matratzen Concord (Schweiz) AG | Bahnhofstrasse 7 | CH-6102 Malters, Schweiz