Welche Matratze ist die richtige bei Rückenschmerzen?

Chronischer Stress, zu langes Sitzen, Schreibtischarbeiten oder falsche Belastung sind ein paar Ursachen für Rückenschmerzen. Fast jeder dritte Erwachsene leidet daran. Die Hauptursachen sind muskuläre Verspannungen. Betroffen sind am meisten die Schulter-Nacken und Lendenregionen. Bei vielen Menschen können sich weder Muskeln noch die Wirbelsäule im Schlaf entspannen, dass Sie am Morgen unausgeschlafen und mit Verspannungen aufstehen und nicht erholt in den stressigen Arbeitstag starten. Die optimale Matratze bietet einen angenehmen Liegekomfort und entlastet die Druckpunkte, wodurch körperliche Verspannungen vermindert werden. Der richtige Härtegrad und Liegezonen sorgen für eine gerade Wirbelsäule und beugen Rückenschmerzen vor.

"Eine gute Matratze entlastet die Wirbelsäule"

Unser TippVoraussetzungen für die richtige Matratze bei Rückenschmerzen

Wer an Rückenschmerzen leidet, ist auf eine ergonomische Matratze angewiesen. Mit der richtigen Matratze können Sie Rückenschmerzen verbessern, oder dass diese nicht noch stärker werden. Bei Rückenschmerzen ist es wichtig, dass die Matratze in verschiedene Liegezonen eingeteilt ist. In der Rückenlage muss das Gesäss einsinken, in Seitenlage das Becken und die Schultern. Unter diesen Voraussetzungen kann die Wirbelsäule gerade liegen und sich entspannen. Beim Kauf Ihrer neuen Matratze sollten Sie auf folgende Dinge achten:

  1. Den richtigen Härtegrad
  2. Sehr hohe Punktelastizität 
  3. Integrierte Liegezonen

Punktelastizität bei Rückenschmerzen
Bei Rückenschmerzen ist es wichtig, dass die Matratze sehr anpassungsfähig und entlastend ist. Eine punktelastische Matratze hat den Vorteil, dass sie ein ergonomisches Liegen ermöglicht. Sinnvoll sind diese Matratzen somit für Menschen, die unter Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen leiden. Die Matratze ermöglicht Ihnen das optimale Liegegefühl durch perfektes Stützen und Entlasten.
Richtige Härtegrad bei Rückenschmerzen
Bei der Wahl Ihrer neuen Matratze sollten Sie darauf achten, dass die Matratze weder zu weich noch zu hart ist. Der Härtegrad richtet sich nach dem Körpergewicht und ist der entscheidende Faktor, wenn Sie an Rückenschmerzen leiden. Nur so kann die Wirbelsäule in der Seitenlage in einer geraden Position verbleiben. In der Schulterlage benötigt man eine etwas höhere Einsinktiefe und in der Rücken- und Bauchlage darf man nicht ins Hohlkreuz verfallen. Dies ist entscheidend im Hinblick auf den optimalen Schlafkomfort und wirkt sich auf die Gesundheit und Wohlbefinden aus.
 
Härtegrad H2
Härtegrad H3
Härtegrad H4
Körpergewicht
bis 80kg
80-100kg
100-150kg
Liegezonen bei Rückenschmerzen
Um eine gesunde Körperposition beim Schlafen zu erzielen, empfehlen wir eine 7- Liegezonen – Matratze. Die Matratze mit Liegezonen trägt zu einem höherem Schlafkomfort bei und ist auch die Stabilisierung und Stützung des Beckenbereiches von grosser Bedeutung, vor allem damit der Rücken nicht durchhängt. An dieser Stelle ist die Matratze im Idealfall etwas fester. Die Qualität der Matratze wirkt sich auf den optimalen, entspannten Liegekomfort aus.
Beste Matratze bei Rückenschmerzen
Wer kennt das nicht: Man schläft schlecht, weil es sich anfühlt, als liege man falsch und dreht sich hin und her, weil man sich nicht entspannen kann. Anstatt sich zu erholen, wacht man morgens mit Rückenschmerzen auf. Ungefähr ein Drittel unseres Lebens verbringen wir Bett und genau aus diesem Grund sollte man sich beim Kauf der neuen Matratze genug Zeit nehmen. Sich über das ideale Produkt für die eigenen Schlafvorlieben informieren. Beim Kauf einer Kaltschaummatratze sollten Sie auf hohe Qualität und den Härtegrad achten. Die Federkernmatratze überzeugt im Allgemeinen durch die optimale Punktelastizität und dem sehr hohem Schlafkomfort. 

Rückenschmerzen und Übergewicht
Bei Personen mit hohem Körpergewicht kann oft die Tragfähigkeit der Matratze eine grosse Rolle spielen. Wichtig für die optimale punktuelle Entlastung ist der angepasste Härtegrad, damit Sie in jeder Schlafposition perfekt gestützt sind.  
Mit der richtigen Matratze vermeiden Sie einseitige Belastungen und Druckstellen. Lassen Sie sich rund um das Thema Matratzen in unserer Filiale beraten. Passend zu Ihrem Körpergewicht und den individuellen Bedürfnissen, finden wir für Sie die optimale Schlafunterlage, so dass der Körper und der Rücken geschont wird.
Zu den Federkernmatratzen
Schlafposition und Rückenschmerzen
Wer bis jetzt in Seitenlage, oder auf dem Bauch schläft, sollte die Rückenlage einmal ausprobieren. Möglicherweise fühlt es sich sehr entspannend an. Grundsätzlich sollten Sie sich beim Schlafen wohlfühlen, entspannen und ausruhen.
Schlafposition finden
Rückenschonendes Kissen und Lattenrost
Das perfekte Schlafsystem besteht aus Matratze und Lattenrost. Wichtig für den erholsamen, rückenschonenden Schlaf ist die punktuelle Entlastung der Matratze und den optimal einstellbaren Lattenrost sowie das passende Kissen.
Zu den Lattenrosten
Matratzen Concord (Schweiz) AG | Bahnhofstrasse 7 | CH-6102 Malters, Schweiz