Raumgewicht von Matratzen

Das Raumgewicht unter der Lupe

Bei der Herstellung von Schaumstoffen wird Polyurethan (PU) physikalisch oder chemisch aufgeschäumt. Das Raumgewicht, abgekürzt RG, gibt die Masse des Materials (in kg) an, welche für einen Kubikmeter des Schaumstoffs verwendet wurde. Ein geringes Raumgewicht bedeutet in den meisten Fällen, dass der Schaumstoff aus viel Luft und wenig Material besteht. Ein höheres Raumgewicht deutet auf feinere Poren und höheren Materialeinsatz hin. Je höher das Raumgewicht, desto höher ist normalerweise die Qualität des verwendeten Materials was sich auf die Formbeständigkeit, Stabilität, Langlebigkeit und der Rückstellkraft der Matratze auswirkt. Das Raumgewicht ist auch entscheidend für den Preis einer Matratze. Je höher das RG, aber auch qualitativ besser desto höher der Preis. Beim Kauf Ihrer neuen Matratze sollten Sie auf mehrere Faktoren Rücksicht nehmen, wie Raumgewicht, Stauchhärte und Liegeposition.

Was bedeutet Raumgewicht?

Das Raumgewicht einer Schaummatratze gibt an, wie viel Kilogramm Rohmasse (z.B. Latex) in einem Kubikmeter Schaumstoff im Matratzenkern enthalten ist. Die Rohmasse wird während eines Schäumverfahrens zu Schaumstoff verarbeitet. Dabei bilden sich im Rohmaterial sehr kleine Lufteinschlüsse, auch Poren genannt, die für eine lange Haltbarkeit der Matratze und eine gute Atmungsaktivität sorgen. Bei einem guten Verhältnis aus Schaumstoff und kleinen Lufteinschlüssen, weist die Matratze in der Regel auch eine gute Formstabilität auf. Dadurch passt sich die Matratze Ihrem Körper an, sobald Ihr Körpergewicht Druck auf die Matratze ausübt. Fällt der Druck weg, kehrt die Matratze in ihre ursprüngliche Form zurück. Formstabile Matratzen versprechen lange einen guten Liegekomfort. Das Problem des Durchliegens wird verhindert, sodass die Lebenswartung der Matratzen insgesamt hoch ist. Ist der Anteil an Lufteinschlüssen im Verhältnis zum Schaumstoff jedoch zu hoch, wirkt sich dies negativ auf die Qualität und Langlebigkeit der Matratze aus. 


Übrigens: Die Formstabilität einer Matratze hängt vom Raumgewicht und der Stauchhärte ab. Je höher das Raumgewicht und die Stauchhärte sind, desto formstabiler ist auch die Matratze. 

Das Raumgewicht Ihrer Matratze können Sie bequem zuhause berechnen. Für die Berechnung des Raumgewichts einer Matratze gilt folgende Formel: Gewicht / (Länge x Breite x Höhe) = RG (kg/m³).

Warum ist das Raumgewicht wichtig?
Das Raumgewicht ist ein Qualitätsmerkmal der Matratze. Es wirkt sich auf drei Matratzeneigenschaften aus:

  • Langlebigkeit: Durch das höhere Raumgewicht ist Ihre neue Matratze langlebiger.  
  • Formstabilität: Das hohe Raumgewicht sorgt für das ausgewogene Verhältnis zwischen Poren und Schaumstoff, dadurch entsteht die optimale Formstabilität. Somit werden Kuhlenbildung und durchgelegene Matratzen stark reduziert.
  • Rückstellkraft: Das hohe Raumgewicht wirkt sich bei den Matratzen auf die Rückstellkraft aus. Die Rückstellkraft gibt der Matratze die Fähigkeit, nach der Belastung wieder in ihre ursprüngliche Ausgangsposition zurückzugehen.
Die Matratze mit hohem Raumgewicht hat keine Auswirkung auf den Härtegrad. Grundsätzlich gilt, je höher das RG, desto höher die Elastizität und die Langlebigkeit der Matratze.

Übersicht: hohes vs. niedriges Raumgewicht

Die Lebenserwartung einer Matratze lässt sich vom Raumgewicht ableiten. Je höher das RG, desto besser die Qualität, Langlebigkeit und Formbeständigkeit der Matratze.   

Das Raumgewicht ist nicht mit der Matratzenart vergleichbar. Das RG ist ein Qualitätsmerkmal, je höher desto besser sind die Gebrauchseigenschaften und desto geringer die Materialermüdung.

Kaltschaummatratzen, Viscoschaum und Federkernmatratzen zählen zu den meist gekauften Matratzen. Welche Art zu Ihnen passt, richtet sich nach Körpergrösse, Gewicht und der Schlafposition. Die Stiftung Warentest empfiehlt ein Raumgewicht von 40 um die Qualität Ihrer Matratze zu sichern. Bei Gästebetten und Kindermatratzen reicht das RG 20-30 aus da die Matratze weniger beansprucht wird.

Raumgewicht
Qualität
Lebenserwartung/Haltbarkeit
Nutzung
RG unter 25
Sehr niedrige Qualität
1-2 Jahre
Gelegentliche Nutzung
RG 30
Niedrige Qualität
2-3 Jahre
Gelegentliche Nutzung
RG 35
Mittelmäßige Qualität
5-6 Jahre
Gelegentliche Nutzung
RG 40
Gute Qualität
6-8 Jahre
Dauernutzung
RG 50-60
Sehr gute Qualität
10 Jahre
Dauernutzung
RG 75
Ausgezeichnete Qualität
über 10 Jahre
Dauernutzung

Höheres Raumgewicht bedeutet eine festere Dichte vom Material im Produktkern, wobei das Hohlvolumen der einzelnen Poren geringer ist. Die Rückstellkraft steigt an, je höher das Raumgewicht ist, wobei die belastete Stelle schneller in die ursprüngliche Position zurückkehrt. Kaltschaummatratzen können aktuell ein Raumgewicht von bis zu 70kg/m³ erreichen.
Bei Matratzen werden Raumgewichte über RG60 fast nicht verwendet.

Ein tiefes Raumgewicht bedeutet, dass der Produktkern hat eine geringere Dichte hat. Der Kern weist eine porösere Struktur auf. Matratzen mit einem tiefen Raumgewicht besitzen daher eine geringere Rückstellkraft und meistens eine kürzere Lebensdauer.

Raumgewicht bei Übergewicht

Je höher ein Körpergewicht ist, umso höher sollte das Raumgewicht sein, damit die Langlebigkeit gewährleistet werden kann. Unsere Schlafexperten empfehlen, bei Übergewicht ein Raumgewicht ab 35 und höher zu benützten. Durch höheres Raumgewicht kann die Unterlage besser und schneller wieder in ihre Ausgangsposition zurückkehren. Die Kuhlenbildung und das Durchliegen der Unterlage kann effizient reduziert werden, damit diese länger für Ihren guten Schlaf sorgen.

Das Raumgewicht beim Matratzen Topper

Das Raumgewicht wird auch für Topper verwendet, es definiert die Haltbarkeit und Qualität vom Topper Material. Ein Topper ist in der Regel eine zwischen 4 bis 10 cm hohe Matratzenauflage, die meistens aus Materialien wie Viscoschaum, Kaltschaum oder Latex hergestellt werden. Bei skandinavischen Boxspringbetten wird ein Topper als Standard benutzt, bei amerikanischen Modelle wird auf den Topper verzichtet, da die Matratze immer höher gewählt wird. Bei herkömmlichen Betten mit Lattenrahmen wird oft ein Topper verwendet, um eine Verbesserung des Liegegefühls zu erzielen.

Das Raumgewicht-Fazit unserer Schlafberater

Beim Matratzenkauf sollte das Raumgewicht nicht als wichtigstes Kriterium gesehen werden, aber es kann trotzdem beim Kauf miteinbezogen werden. Je höher die Raumgewichtsangabe der Matratze ist, umso länger sollte die Lebensdauer der Matratze sein. 

Bis zu maximal 8 Jahre sollte eine gute Matratze für einen erholsamen Schlaf sorgen, danach sollte eine neue Matratze erworben werden.

Darauf können Sie sich zu 100% verlassen
  • Immer das beste Preis-Leistungsverhältnis – Europas größter Matratzen-Spezialist gibt seinen Vorteil an Sie weiter
  • Schnelle Verfügbarkeit – Lieferung in eine Filiale in Ihrer Nähe
  • Über 95% zufriedene Kunden 
Trusted Shop
Unser Onlineshop wird von externen Instituten regelmäßig geprüft. Die Trusted Shops Kundenbewertungen auf www.matratzen-concord.ch sind zu 100% echt.
Darauf können Sie sich zu 100% verlassen
  • Immer das beste Preis-Leistungsverhältnis – Europas größter Matratzen-Spezialist gibt seinen Vorteil an Sie weiter
  • Schnelle Verfügbarkeit – Lieferung in eine Filiale in Ihrer Nähe
  • Über 95% zufriedene Kunden 
 
Trusted Shop
Unser Onlineshop wird von externen Instituten regelmäßig geprüft. Die Trusted Shops Kundenbewertungen auf www.matratzen-concord.ch sind zu 100% echt.
W
Zahlungsarten
  • Paypal
  • VISA
  • MasterCard
Matratzen Concord (Schweiz) AG | Bahnhofstrasse 7 | CH-6102 Malters, Schweiz