Druckentlastung der Matratze

Druckentlastende Matratze für gute Durchblutung

Was bedeutet Druckentlastung?

Druckentlastung bei Matratzen bedeutet, dass Schultern, Hüfte und Gelenke entlastet werden. Nur so werden die Nerven ausreichen mit Sauerstoff versorgt und die optimale Durchblutung kann sichergestellt werden.  


Besondere Druckentlastung brauchen wir im Schulter und Hüftbereich. Wird die Schulter nicht ausreichend entlastet, stellt sich ein Taubheitsgefühl in den Armen ein. Beim zu starken Druck aufs Becken kann es Taubheit in den Beinen auslösen.

Druckentlastende Matratzen: die Eigenschaften

Matratzen mit der optimalen Druckentlastung gleichen den Druck punktuell aus und entlasten so Ihre Gelenke. Sie passt sich Ihren Körperkonturen hervorragend an so dass Hüfte, Schultern sowie die Wirbelsäule entlastet wird und die Blutversorgung unterstützt. Sie schlafen ruhiger und entspannter so dass Sie erholt und ausgeglichen in den Tag starten können.

Warum ist die Druckentlastung wichtig:


So erkennen SIe an zwei Merkmalen gute Druckentlastung:

  1. Gute Punktelastizität: Besonders im Schulter- und Hüftbereich ist wichtig das diese optimal einsinkt und der Körper punktuell entlastet.  
  2. Einteilung in Liegezonen: Durch die 7- Liegezonen können Ihre Hüfte und Schultern besonders leicht einsinken, so das wenigen Gegendruck entsteht. Die Wirbelsäule kann so ihre natürliche S-Form einnehmen und die Arme und Beine werden ausreichend durchblutet. Für Seitenschläfer ist das besonders wichtig.

druckentlastende Matratzen: unsere Empfehlung

Unser Fachberater empfiehlt Ihnen für eine sehr gute Druckentlastung die Viscoschaummatratze. Diese gehört zu den Kaltschaummatratzen mit einer Visco-Auflage. Viscoschaum reagiert auf Druck und Temperatur. Durch die optimale Entlastung wird die Zirkulation des Blutes gefördert. Dadurch werden Nacken, Rücken und Gelenkschmerzen positiv entgegengewirkt. Die Druckentlastung und hohe Punktelastizität spüren Sie auch bei geringem Körpergewicht. Grundsätzlich kann aus verschieden Modellen die richtige, auf Ihre Bedürfnis abgestimmte Matratze ausgewählt werden.

Die richtige Matratze bei Bettlägerigkeit

Der langanhaltende Liegedruck stellt besonders bei bettlägerigen Personen ein Problem dar. Durch den permanenten Druck der auf die immer gleichen Stelle ausgeübt wird, besteht die Gefahr einer Wundblutung. Die Haut wird nicht ausreichend oder gar nicht durchblutet, wird wund und kann in extremen Fällen reissen. Nur Matratzen mit optimaler Druckentlastung kann in diesem Fall helfen. Durch gute Druckentlastung und Punktelastizität des Viscoschaums fördern wir die Wundheilung und auch die Vorbeugung zu einer Dekubitus – Erkrankung. Bitte achten Sie bei bettlägerigen Personen, dass sich Bettwaren und Bettwäsche angenehm anfühlen damit sich der Patient wohl fühlt. Wichtig für die optimale Entlastung ist ein komplettes Schlafsystem: Bestehend aus Matratze und Lattenrost damit beides auf die gewünschten Bedürfnisse eingestellt werden kann.

Matratzen Concord (Schweiz) AG | Bahnhofstrasse 7 | CH-6102 Malters, Schweiz