Atmungsaktivität bei Matratzen

Atmungsaktivität für gutes Bettklima

Der menschliche Körper gibt in der Nacht Flüssigkeit in Form von Schweiss ab. Damit der Schlafende nicht schwitzt, ist es wichtig, dass die Materialien und die Durchlüftung Ihrer Matratze für ein angenehm trockenes Schlafklima sorgen. Für einen gesundheitsorientierten Schlaf stellt die Atmungsaktivität von Matratze, Bezug, Bettwaren und Bettwäsche ein entscheidendes Kriterium dar. Welche Materialien ein trockenes Schlafklima schaffen, erfahren Sie hier.

Atmungsaktive Matratzen
Bis zu einem halben Liter Flüssigkeit gibt unser Körper während des Schlafs an Bettdecke und Matratze ab. Bei Menschen, die zu Nachtschweiss neigen, kann der Wert erheblich höher sein. Deshalb ist es auch aus hygienischen Gründen erforderlich, eine möglichst atmungsaktive Matratze zu wählen. Feuchte Matratze sind leider ein guter Nährboden für Milben.  

Haben Sie das Gefühl, dass Sie nachts überdurchschnittlich schwitzen, kann ein Matratzenwechsel helfen. Als besonders empfehlenswert haben sich Federkern, Taschenfederkern und Tonnentaschenfederkern Matratzen erwiesen, da diese eine hohe Luftzirkulation aufweisen. Sie besitzen Luftkanäle dank diversen Federn die nicht bewusst bemerkt werden, diese sorgen für einen gesunden und trockenen Schlaf. Also das optimale Bettklima für einen ruhigen erholsamen Schlaf.

Bettwäsche Materialien
Es gibt die verschiedensten Bettwäsche-Materialien. Doch welche eignet sich am besten für Menschen mit hoher Eigenwärme? Wir stellen Ihnen hier die wichtigsten Bettwäsche-Materialien vor, damit Sie die richtige Wahl treffen.

  • Satin – die Glanzvolle: Der perfekte Schlafpartner wenn Sie auf Glanz stehen. Sie ist atmungsaktiv, hautschmeichelnd, sehr pflegeleicht und eignet sich als Ganzjahres Bezug.
  • Seersucker-Bettwäsche: Hier handelt es sich um eine der pflegeleichtesten Bettwäsche. Sie erkennen diese an der Krepp-Optik. Sie sorgt für ein optimales atmungsaktives Schlafklima. Durch den Baumwollstoff ist sie luftig und leicht.
  • Leinen-Bettwäsche: Hier handelt es sich um einen sehr haltbaren und strapazierfähigen Stoff. Das Bettklima wird ausgezeichnet reguliert. Die Feuchtigkeit wird rasch aufgenommen, trocknet auch sehr schnell wieder.

Die richtige Wahl: Kopfkissen und Bettdecke

  • Kopfkissen und Duvets mit Klimafaser Füllung sind atmungsaktiv und sorgen durch den Baumwollbezug für ein trockenes Schlafklima. 
  • Baumwolle ist eine Naturfaser die extrem saugfähig und strapazierfähig ist. 
  • Schafschurwolle / Zirbe machen das Bett behaglich und kuschelig. 
  • Ganzjahresdecke ist im Sommer angenehm Kühl und im Winter sorgt sie für angenehme Wärme.
Tipp: Waschbare Produkte sind für Menschen, die stark schwitzen, hygienischer.

Matratzenbezug / Auflage

Die Matratzenauflage schützt Ihre neue Matratze vor Feuchtigkeit, Verschmutzungen und Abnützung. Beim Matratzenbezug sollten Sie darauf achten, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist. Hier empfiehlt sich besonders auf Baumwolle zu achten da sie atmungsaktiv und strapazierfähig ist. 
Besonders praktisch sind die Moltons. Sie lassen sich leicht reinigen. Der perfekte Schutz für das optimale Schlafklima.

Fazit zur Atmungsaktivität

Um Ihrem Körper Erholung und Schlaf zu ermöglichen sollten Sie sich eine atmungsaktive Schlafumgebung schaffen. Achten Sie beim Kauf Ihres Schlafsystems und dem Bettinhalt auf optimale Durchlüftung, Feuchtigkeitsaustausch und Atmungsaktivität. Zusätzliche Tipps für ein angenehmes Schlafklima: 


Zusätzliche Tipps für eine angenehme, trockene Nacht: 
  • Lüften Sie Ihr Schlafzimmer bevor Sie ins Bett gehen. Im Winter ist das auch aus energetischen Gründen besser. 
  • Drehen Sie Ihre Heizung nachts auf etwa 18°C herunter.

Matratzen Concord (Schweiz) AG | Bahnhofstrasse 7 | CH-6102 Malters, Schweiz